24. Türchen

+++ Adventskalender +++

+ 24 +

Das letzte Türchen öffnet sich und das Warten ist fast vorbei. Nur noch die wenigen Stunden bis heute Abend bleiben und dann ist Weihnachten.

Und so werde ich wahrscheinlich auch dieses Jahr durch das Haus laufen (bis aufs Wohnzimmer 😉 ), meiner Mutter Zutaten aus dem Keller holen, die letzten Geschenke einpacken, den Tisch decken, noch etwas aufräumen und darauf warten, dass wir in die Kirche gehen. Der Pfarrer, der mich konfirmiert hat, benutzte vor Jahren in seiner “Begrüßung” einen passenden Begriff für das alljährliche Phänomen zu Weihnachten: U-Boot-Christen. Mittlerweile muss ich mich leider auch dazu zählen, da ich an regulären Sonntagen nur noch selten in den Gottesdienst gehe. Da sitzen wir also in der Vorweihnachtszeit zu dritt zusammen und diskutieren, in welchen Gottesdienst wir gehen. Meiner Mutter ist der 17Uhr-Gottesdienst meistens zu spät, da erst danach meine Großeltern kommen und es Essen gibt, aber früher sind nur die Kindergottesdienste. Außerdem bekommt sie mich und meinen Vater nicht in den katholischen Gottesdienst. Und obwohl ich es mir jedes Jahr wieder vornehme, bekomme ich von der Christmette nur das Glockenläuten mit, da ich um diese Uhrzeit zu kaputt vom Tag und vom Jahr bin, um mich noch einmal vor die Tür zu begeben.

So sitzen wir dann doch meist am späten Nachmittag im Gottesdienst, lauschten vorher dem gemeindeeigenen Posaunenchor, hören die Weihnachtsgeschichte nach Lukas, ebenso wie eine manchmal recht eigenwillige Predigt (letztes Jahr “aufgelockert” durch das Explodieren eines Kinderwagenreifens) und singen zum Abschluss “Stille Nacht” in der gerappelt vollen Kirche. Oft ist erst dies der Moment, in dem ich wirklich merke das Weihnachten ist und sich die entsprechende Feierlichkeit einstellt.

In diesem Sinne wünsche ich euch frohe Weihnachten, schöne Tage mit der Familie und einen guten Rutsch. Außerdem verabschiede ich mich hiermit in meine Weihnachts- und Neujahrspause und bedanke mich bei euch, für das vergangene Jahr, in dem sich mein Bücherhorizont ein ganzes Stück erweitert hat. Ich freue mich darauf, euch auch im nächsten Jahr wieder auf meinem Blog zu begrüßen und hoffe, dass ihr dann etwas mutiger kommentieren werdet.

Nocheinmal: Schöne Feiertage, was immer ihr auch in den kommenden zwei Wochen feiern mögt.

Advertisements
This entry was posted in Books. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Please log in using one of these methods to post your comment:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s