Author Archives: js_readsandwrites

Naomi Novik – “uprooted”

“Are you Baba Jaga?” she asked interestedly. “No,” I said. “But you might call her a friend of mine.” This curious book was again a recommendation and even birthday present of my series junkie and I read most of it … Continue reading

Posted in Books, English, Fantasy | Tagged , , , | Leave a comment

Love O2O – Film vs. Serie

Vor einiger Zeit hat mich meine beste Fteundin auf die Serie “Love O2O” aufmerksam gemacht, da sie (zu Recht) der Meinung war, dass sie meinem Freund (wegen des Computerspieleaspekts) und mir (wegen der Ästhetik der Spielszenen) gefallen könnte. Damit traf … Continue reading

Posted in Fantasy, Filme | Tagged | Leave a comment

Kerstin Gier – “ein unmoralisches Sonderangebot”

Es ist wirklich nur der Sommerhitze zuzuschreiben – wirklich! Denn sobald mir endlich klar wurde, dass ich “eine kurze Geschichte der Zeit” bei über 30 Grad Außen- und mindestens genauso viel Innentemperatur im Zug nicht weiterlesen würde, suchte ich mir … Continue reading

Posted in Books | Leave a comment

Stephen Hawking – “Eine kurze Geschichte der Zeit”

Mit den zwischendurch kühleren Morgentemperaturen, war mein Kopf endlich wieder in der Lage sich in Gefilde zu wagen, die er seit Ende meines Bachelorstudiums nicht mehr gesehen hatte: Physik des 20. Jahrhunderts. Zu eurer Beruhigung: Nein, ich werde hier nicht … Continue reading

Posted in Books, nicht fiktional, Physik, Science Fiction | Tagged , , , , | Leave a comment

Eckart Hirschhausen – “Wohin geht die Liebe, wenn sie durch den Magen durch ist?”

Witze über Beziehungen, Männlein und Weiblein machen geht auch – man höre und staune – niveauvoll. Man muss das Ganze einfach mal “streng” wissenschaftlich und medizinisch betrachten. Nach Manfred Spitzer vor ziemlich genau einem Jahr habe ich in diesem Buch … Continue reading

Posted in Books, Humor, nicht fiktional | Tagged , | Leave a comment

Lee Child – “Jack Reacher” – or a special kind of legacy

I hesitated a while to write the review about this book for a few reasons. First my English is quite rusty, second I just can’t remember all those details about the structure of US Army properly. Third, that part of … Continue reading

Posted in Books, English, Krimi, Thriller | Tagged , , , | Leave a comment

Rachel Joyce – “Die unwahrscheinliche Pilgerreise des Harold Fry”

Laufen kann helfen. Diese Erkenntnis begleitet mich nun seit über 10 Jahren. Immer wenn mein Kopf zu voll ist oder eben einfach nur so, ziehe ich die Schuhe an und mache das, was die meisten wohl als “Spazieren gehen” bezeichnen … Continue reading

Posted in Anime, Books | Tagged , , , | Leave a comment

Wolf Schneider – “Speak German! – Warum Deutsch manchmal besser ist”

Eine Liebeserklärung an die deutsche Sprache – aber auch die Englische.  So würde ich das Buch für eine kurze, knackige Bewerbung zusammenfassen und damit abweichen von der Welt am Sonntag, die auf dem Buchrücken mit der Aussage “Ein starkes Buch … Continue reading

Posted in Books, nicht fiktional | Tagged , , | Leave a comment

Nathaniel Hawthorne – “Der scharlachrote Buchtstabe”

Schon vor einer ganzen Weile habe ich mir den Film “Leicht zu haben” mit Emma Stone in der Hauptrolle angesehen. Wer den Film gesehen hat, weiß, dass die Schullektüre “the scarlet letter” eine zentrale Rolle darin spielt und sich die … Continue reading

Posted in Books | Tagged , , | Leave a comment

David Slattery – “How to be Irish”

Oder wie man gleich mit drei weiteren Büchern, die ich in der letzten Zeit gelesen habe, zusammenhängt. Aber – wie immer – der Reihe nach. Über diesen humorvollen und nicht selten selbst-ironischen Einblick in das irische Leben mich ich auf … Continue reading

Posted in Books, Irland, nicht fiktional | Tagged , | Leave a comment